LebensWERTE Tip: Rohkost nicht für Hasen.

Brokkolisalat mit Cranberries, Apfel und Schalotten

Die Zutaten:

  • 600g Brokkoli

  • 2 Schalotten

  • 1 säuerlicher Apfel

  • 3 EL geröstete Sonnenblumenkerne

  • 3 EL getrocknete Cranberries

  • 1-2 EL Apfelessig

  • 1 Becher Sauerrahm

  • Meersalz

  • Pfeffer

  • 1 Messerspitze Gemahlener Kreuzkümmel

Ergibt 2 Portionen.

Den Brokkoli waschen, abtrocknen und in kleine Röschen schneiden - er wird roh verarbeitet. Schalotten schälen und fein würfeln. Apfel waschen, entkernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Dann Brokkoli, Apfelwürfel, Schalottenwürfel, Sonnenblumenkerne und Cranberries mischen. Sauerrahm mit Apfelessig und Gewürzen glattrühren. Die Sauce zu dem Gemüse geben, mischen und etwas ziehen lassen.

 

Das grüne, kalorienarme und ballaststoffreiche Gemüse steckt voller gesundheitsfördernder Stoffe. Hervorzuheben ist hier Magnesium und Calcium. Calcium ist wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen, Förderung der neuromuskulären Erregbarkeit sowie Blutgerinnung und vieles mehr.

Magnesium ist unter anderem wichtig für den Stoffwechsel und Muskulatur. Den im Brokkoli enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen wie Glucosinolate wird eine krebshemmende Wirkung nachgesagt. Durch den hohen Vitamin C Gehalt ist der Brokkoli ein optimales Gemüse für den Herbst und Winter.

Vitamin C ist ein Antioxidans, hilft unserem Immunsystem und gilt als Antistress Waffe. Menschen, die einen niedrigen Blutdruck haben oder Herzprobleme haben sollten Brokkoli in Maßen genießen. Der hohe Wert an Kalium wirkt entwässernd und blutdrucksenkend. Durch den Rohverzehr kommt die ganze Power dem Organismus zu Gute und bleibt nicht im Kochwasser auf der Strecke.

Mehr Ideen oder Anregungen auch unter info@lebenswerte-ernaehrung.de

Guten Appetit!

Folgen Sie uns

  • Facebook Social Icon

Tel : +49 (0) 7721 91 61 221

© 2016-19 LebensWERTE ▪ Drosselweg 9 ▪ 78089 Unterkirnach ▪ Deutschland