LebensWERTE Tip: Karrotten-Brokkoli Suppe

Der orientalische Booster für Magen und Darm

Die Zutaten:

  • 200 ml Kokosmilch

  • 4 Karotten

  • 1 Brokkoli

  • 2 EL Kokosöl

  • 4 Knoblauchzehen

  • 2 Zwiebeln

  • frischen Koriander

  • Currypulver (scharf oder mild oder süß)

  • frisch gemahlenen Kreuzkümmel

  • frischen Ingwer

  • Kurkumapulver

Ergibt 2 Portionen.

Die Karotten waschen und in große Sticks schneiden. 

 

Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Auch den Strunk kannst du verwenden. Der hat mehr wertvolle Nährstoffe als die Röschen! Schneid ihn einfach in kleine Stücke. 

 

Die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer und die Kurkumawurzel schälen und klein schneiden.

 

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Kurkumapulver mit 2 EL Kokosöl in einem großen Topf anbraten. Bis die Zwiebeln glasig sind. Currypulver dazu. Kreuzkümmel im Mörser fein zermahlen und dazu geben.

 

Das Gemüse dazu geben und für 10 Minuten unter regelmäßigem Umrühren anbraten. Mit 200 ml Wasser ablöschen und so lange köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist. 8. Dann die Kokosmilch dazu. Nochmal kurz aufkochen. Koriander dazu. Und auch am Ende etwas Koriander drüber streuen.

 

Die meisten Kräuter und Gewürze wirken entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Durch den Geruch alleine wird die Verdauung angeregt sprich es wird der für die Verdauung wichtige Verdauungssaft produziert. Gerade Ingwer, Kreuzkümmel, Curry und Kurkuma sind dafür bekannt, dass sie die Verdauung und das Immunsystem schützen und eine antibakterielle Wirkung haben. Die gilt auch im Übrigen für Knoblauch und Zwiebel. Auch wenn viele Menschen den Geruch oder auch die Blähungen nicht mögen, sollte man davon reichlich zu sich nehmen, vor allem wenn man mit dem Darm Probleme hat. Sie wirken beide pilzhemmend.

Folgen Sie uns

  • Facebook Social Icon

Tel : +49 (0) 7721 91 61 221

© 2016-19 LebensWERTE ▪ Drosselweg 9 ▪ 78089 Unterkirnach ▪ Deutschland